News

Wenn ein reduzierter Montageaufwand auch reduzierte Montagekosten verspricht: am Beispiel der Clipbefestigungen


Date : 01/15/18 | Theme : Industrial

Es gibt diese Faustregel, die wir alle irgendwo im Hinterkopf haben: Wenn etwas weniger kostet, ist es für gewöhnlich auch weniger reizvoll. Tja … in der Technik stimmt das nicht immer, zumindest nicht, wenn Innovation ins Spiel kommt.

Unsere Metall-Clipbefestigungen ermöglichen ein unauffälliges und stabiles Befestigen von Verkleidungen und sind eine hervorragende Lösung für OEMs, sowohl ästhetisch als auch was die Gesamtkosten angeht*.

Eine Mehrzweck-Lösung ohne Schrauben

Clipbefestigungen verbinden zwei Verkleidungen miteinander und sind dabei unsichtbar. Viel mehr als die ästhetischen Eigenschaften dieser Lösung überzeugt ihre Raffiniertheit die Ingenieure:  die Verkleidungen lassen sich nämlich ganz ohne die konventionellen Befestigungsmethoden – also Schrauben, Schweißen oder sogar Kleben – anbringen.

Diese mechanischen Teile fixieren die Verkleidungen aufeinander, indem man den Clip auf  die eine Verkleidung drückt und an der anderen in ein Loch klickt.

Aufgrund dieser Eigenschaften sind sie eine Lösung für viele Branchen, wie beispielsweise für Weißware, Möbel, HLK, Beleuchtung, Elektrogeräte, Schienenverkehr und sogar Landmaschinen.

Schnell, ohne Werkzeug und wartungsfähig

Da zum Montieren nur ein Drücken nötig ist, liegt der erste Vorteil der Clipbefestigung natürlich in der gesparten Zeit. Doch eine schnellere Montagezeit ist nicht der einzige Vorteil von Clipbefestigungen: Das 1-Schritt-Verfahren wirkt sich auch erheblich auf die Gesamtkosten aus*.

Zunächst können sie ohne Werkzeug benutzt werden, wodurch Geräte und Lagerplatz gespart werden. Da diese Clips zum Zusammenbauen nichts weiter benötigen als ein Drücken, sind sie auch ergonomisch gesehen von Vorteil.

Unsere Clipbefestigungen aus Metall sind wartungsfähig und können mehrmals befestigt und entfernt werden.

Nicht zuletzt führt das einfache Design zu weniger Fehlern, wodurch die Montagequalität verbessert wird.

Frühes Entwerfen für höhere Einsparungen

Wie bei jeder Innovation ist es wichtig, das Montageverfahren schon früh im Designprozess zu berücksichtigen. Dies trifft vor allem bei diesen Clips zu, da sie einen Einfluss auf die Form der Verkleidungen haben können, an die sie gesteckt werden. Wir freuen uns, so früh wie möglich in Ihren Prozess einbezogen zu werden!

Sie haben eine Idee und möchten ein Muster in den Händen halten? Unsere Mustertafel ist nun auf Anfrage erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht!

                                                                                                                   

*Gesamtkosten, auch ekannt als Total Cost of Ownerhip (TCO), sind die Summe aller Kosten, die durch ein Produkt anfallen: von Kosten für Einzelteile und Recycling bis hin zu Kosten für Instandhaltung und Montage. Zusammengefasst sprechen wir also über die Anschaffungskosten (< 20 % des Gesamtpreises) plus alle sichtbaren Kosten (> 80 % des Gesamtpreises).