News

Hersteller von mechanischen Befestigen vereinigen sich um das AFFIX (1)


Date : 10/12/06

Etwa sechzig Unternehmen sind zur Zeit Mitglieder des AFFIX. Die Mehrheit sind kleine und mittlere Unternehmen/Industrien. Einige große französische, europäische und internationale Gruppen sind Mitglieder, wie TEXTRON, LISI, ITW, TRW, BOELLHOFF, SFS INTEC und wir selbst.

Die Mitglieder sind Lieferanten aus fast allen Sektoren der Branche. Dabei ist der erste Sektor die Automobilindustrie, gefolgt von der Bau-, der Elektro- und dann der Luftfahrtindustrie.
An dieser Vereinigung nehmen nicht als Mitglieder teil: die Händler von Befestigungen sowie die Hersteller von chemischen Befestigungen.
Die Händler haben jedoch einen Status als assoziierte Mitglieder, das heißt sie zahlen einen reduzierten Beitrag und können so an der jährlichen Hauptversammlung sowie an einer weiteren allgemeinen Informationsversammlung im Laufe des Jahres teilnehmen.

Das AFFIX beschäftigt 3,5 Mitarbeiter:
einen Generalsekretär, einen Assistenten, einen technischen Direktor, der mit der Koordinierung und der Verfolgung der gemeinsam von den Mitgliedern der Vereinigung und von technischen Kompetenzzentren wie CETIM durchgeführten Studien und Forschungsprogramme beauftragt ist.
Es verfügt auch über einen Verwaltungsrat, dessen Mitglieder für 2 bis 3 Jahre gewählt werden; seinen Vorsitz hat bis 2007 Antoine Raymond inne.
Dieser Verwaltungsrat besteht im allgemeinen aus Mitliedern der wichtigsten Firmen der Vereinigung: Zur Zeit vertreten TEXTRON, LISI, BOELLHOFF, SFS, AR und BVS die kleinen und mittleren Unternehmen/Industrien.
AFFIX selbst ist eins der 37 Mitglieder der FIM (Fédération des Industries Mécaniques), was Zugang zu gemeinsamen Stätten, juristischer Struktur sowie verschiedenen Verwaltungsdiensten gewährt.

AFFIX ist nach großen Marktsektoren gegliedert.
Vor 5 Jahren sind mehrere Ausschüsse gebildet worden: Automobil, Bau, Luftfahrt und Handel, sowie Arbeitsausschüsse nach Themen:
F & E, Normung, Ausbildung, kleine und mittlere Unternehmen/Industrien, Qualität, Logistik, Recht.

Jeder Ausschuss legt mit seinen Teilnehmern Ziele und ein Programm
für die Aktivitäten und die Jahresversammlungen fest. Der Automobilausschuss (der wichtigste) tritt 3- bis 4-mal pro Jahr zusammen.
Zu diesen Sitzungen laden wir auch regelmäßig Kunden ein (das heißt, unsere Gesprächspartner aus den Einkaufsabteilungen oder anderen Gebieten wie Logistik, Qualität...), welche die Gelegenheit zu schätzen wissen, mit Fachleuten aus diesem Sektor sprechen und Meinungen austauschen zu können.
Die Ausschüsse sind nach Art einer Matrix aufgebaut, denn in die verschiedenen Marktsektor-Ausschüsse (Automobil, Bau usw.) schalten sich die Themenausschüsse (Recht, Qualität, Logistik) ein.
Innerhalb der EIFI(2) arbeitet AFFIX eng mit entsprechenden europäischen Vereinigungen zusammen: deutschen, italienischen, spanischen, britischen usw.
Der Vorsitz der EIFI ist zur Zeit mit einem der Mitglieder des Verwaltungsrates des AFFIX besetzt.
Der dauernde Druck unserer großen Auftraggeber, die Verstärkung der mit der Lieferantenhaftung verbundenen juristischen Praktiken, die Verbesserung der durch AFFIX geleisteten Dienste, die Entwicklung der internationalen Kontakte und die Anerkennung durch unsere wichtigsten Kunden bewirken, dass das AFFIX seit mehreren Jahren großen Erfolg bei seinen Mitgliedern verbuchen kann, die noch nie so stark innerhalb der verschiedenen Arbeitsgruppen und anderen Sitzungen vertreten waren.

Die künftigen Entwicklungsachsen der Vereinigung:
Gesteigerte Zusammenarbeit mit anderen ähnlichen Organisationen in Europa und der übrigen Welt, Informations- und Dialogarbeit bei unseren großen Auftraggebern und Lobbymacht bei französischen und europäischen Behörden.

(1)Association des Fabricants de Fixation
(2)EIFI European Institute of Fastener Industry